Modischer Sonnenhut für Babys

0

Geschrieben von Zwergenredakteur | Geschrieben in Babykleidung, T-Shirt | Geschrieben am 16-05

Im Sommer, wenn die Sonne stärker scheint als während der anderen Jahreszeiten, müssen gerade die empfindlichen Köpfe von Babys vor zu starker Sonneneinstrahlung und UV-Strahlen geschützt werden. Verwendet werden häufig Caps oder auch Kapuzen, um die Haut auf dem Kopf zu bedecken. Wichtig dabei ist jedoch auch, dass das Gesicht vor dem Sonnenlicht geschützt wird. Neben der empfindlichen Haut sind die Augen von Babys gegenüber Sonnenlicht besonders empfindlich. Hüte haben im Gegensatz zu Mützen eine Krempe, die den Stirnbereich vor einfallendem Sonnenlicht schützt und einen Schatten auf das Gesicht wirft.

Babykleidung günstig online bestellen und zur Taufe verschenkenDabei werden den Babys keine steifen Strohhüte oder Hüte mit verstärkten Stoffen aufgesetzt, sondern weiche Baumwollhüte. Diese sind mit einer den Hut umrandenden Krempe versehen, wodurch nicht nur die Stirn, sondern auch der meist nicht bedeckte Bereich im Nacken geschützt werden.

Die Hüte können von ihrer Funktionalität abgesehen, die auf jeden Fall vorhanden sein muss, in modischen Farben und Formen gestaltet sein. Für Mädchen gibt es schöne und moderne Blumenprints. Jungen hingegen können Mützen im Marine-Look oder mit Tiermotiven tragen. Sinnvoll ist gerade bei Neugeborenen aber auch älteren Babys der Einsatz von einem Hut mit UV-Schutz. Hier werden Stoffe verwendet, die einen sehr hohen UV-Schutz-Faktor haben. Diese Hüte, die zumeist ebenfalls aus weicher, sich der Kopfform anpassenden Baumwolle bestehen, bieten nicht nur Schutz vor Sonnenbrand, sondern sie schützen den Kopf des Babys auch vor schädlichen UV-Strahlen.

Neben den Hüten mit einer Krempe rund um den Kopf gibt es ebenso moderne Sonnenhüte, welche über einen eingenähten Nackenschutz verfügen. Dieser ist eine Art Verbindungsstück zwischen dem Hut und dem T-Shirt und schützt so den sonnenbrandempfindlichen Nacken. In modernen Grün- oder Rosétönen schützt der Hut nicht nur optimal, sondern er sieht an den Babys auch noch süß aus.

Baby Sommermützen

0

Geschrieben von Zwergenredakteur | Geschrieben in Babykleidung, Textilien | Geschrieben am 01-05

Speziell der Kopf eines Babys braucht ihren besonderen Schutz und Aufmerksamkeit. Auch wenn Sie vielleicht meinen, dass das Baby im Sommer keinerlei Kopfbedeckung benötigt, so irren Sie sich. Schließlich wird die Sommermütze das Baby vor der Sonne schützen und so einen Sonnenbrand und einen Hitzestau perfekt vermeiden können.

Leicht und hell sollte die Sommermütze sein

Babymützen im Onlineshop Kaufen- Geschenke für Babys - FotogeschenkeDer Kopf eines Babys kann sehr schnell mit einer dünnen Sommermütze bedeckt werden. Wichtig hierbei ist es allerdings, das die Sommermütze nicht nur sehr hell, sondern auch aus einer sehr hellen Farbe besteht. Dunkle Farben ziehen die Sonne mehr an und können den kleinen Kopf schnell überhitzen. Ein Nachteil dieser Sommermützen ist es, dass besonders agile Kinder sich diese leicht wieder vom Kopf reißen können.

Auch ein Cap birgt Vor – und Nachteile

Schon bei sehr kleinen Kindern sind Caps absolut beliebt. Sie sehen zwar sehr chic und trendi aus, da bei einem Cap der Nacken des Babys allerdings unbedeckt ist, bieten sie dem Baby nur einen sehr geringen Sonnenschutz. Wenn Sie ihrem Baby also ein Cap im Sommer aufsetzen möchten, so sollten Sie das Baby immer wieder in regelmäßigen Abständen mit Sonnencreme eincremen. Dies gilt natürlich nicht nur für den freiliegenden Nacken, sondern für den ganzen Körper.

Ein Beduinentuch eignet sich schon besser

Das Beduinentuch ist eine Erweiterung des Caps. Obwohl die Grundform genau die gleiche ist, birgt das Beduinentuch einen wesentlichen Vorteil: An die Rückseite des Beduinentuchs wurde einfach ein Stofftuch genäht, welches so nicht nur den Kopf, sondern auch den Nacken vor der Sonneneinstrahlung schützen kann. Da das Beduinentuch, wie das Cap auch, einfach auf den Kopf gesetzt wird entfallen hier störende Bänder komplett.